Ludwig-SteffgenVita, Ludwig Steffgen

PROFIL

Seit Juni 2016
Trainings-Zentrum Ultraschall-Diagnostik
LS GmbH
Gründung einer Trainings-Institution Ultraschall-Diagnostik mit dem Ziel primär im europäischen Raum die Qualität von Ultraschall-Diagnostik zu verbessern.

2014 bis April 2016
Director Marketing I Premium Products

Weltweite Verantwortlichkeit für die Entwicklung der ZS3 Premium Ultraschall-Plattform von ZONARE Medical Systems Inc.

2011
Zweite Dreiwöchige Forschungsreise nach Ghana

Einladung von Prof. Dr. med. Achim Hörauf, Leiter des Tropeninistitutes Bonn.
Leitung des Forschungsprojektes: Fr. Dr. Sabine Mand.

  • Mein Thema dort: Darstellung der Wurmpariasiten Wucheria bancroftii mittels Ultraschall, B-Bild, Color-Doppler und PW-Doppler. Hieraus entstanden einige Publikationen für das Tropeninstitut Bonn.

2008 bis 2016
Geschäftsführer der OSPP-GmbH
Parallel zu meiner obigen Tätigkeit bin ich seit 2008 alleiniger Geschäftsführer der OSPP-GmbH, Optimized Signature and Paper Processing. Nach erfolgreichem Umsetzen der Projekte wurde die Firma liquidiert.

2005 bis 2014
Vertriebsleiter und Manager Klinisches Marketing
2005 Gründung der ZONARE Medical Systems GmbH in Erlangen zusammen mit zwei Kollegen. Aufbau bis zur Größe von12 Mitarbeitern. Gleichzeitig war ich Vertriebsleiter für die ZONARE Medical Systems GmbH für den Süden Deutschlands und Manager, Klinisches Marketing.

2003
Dreiwöchige Forschungsreise nach Ghana
Einladung von Prof. Bernhard Fleischmann, Leiter des Tropeninistitutes Hamburg, „Bernhard Nocht Institut“.  Leitung des Forschungsprojektes: Fr. Dr. Sabine Mand.

  • Thema: Darstellung des Wurmpariasiten Wucheria bancroftii mittels Ultraschall, B-Bild, Color-Doppler und PW-Doppler. Hieraus entstanden einige Publikationen für das Tropeninstitut Bonn.

2000 bis 2005
Vertriebsleiter Deutschland, Klinisches Marketing, SonoSite GmbH
Die unter der 4MED AG angefangenen Marktanalysen für die SonoSite Inc., USA haben dazu geführt, dass wir den Auftrag erhalten haben, die Vertriebsorganisation für SonoSite in Deutschland zu etablieren. Das haben wir sehr erfolgreich getan. Übergabe im September 2005, um mich einer neuen Aufgabe zu widmen.

Juli 2000
Fernsehauftritt ZDF „Nano – Das Zukunftsmagazin“

Die Rolle von 3D Darstellungen in der Medizin.

1999 bis 2016
Gründung der 4MED AG
Manager Klinisches Marketing 4MED AG
Gesellschafter zu 29%. Die 4MED AG habe ich zusammen mit Herrn Cornel Schoelgens und Frau Andrea Franke gegründet. Dieses Unternehmen hat uns als Plattform gedient, amerikanischen Unternehmen den Eintritt in den europäischen Gesundheitsmarkt zu ermöglichen. Hieraus resultierte die Gründung der Sonosite GmbH. Nach dem Tod von Herrn Schoelgens im Februar 2012 hat seine Frau die Aktienmehrheit von 55% geerbt. Frau Franke und ich haben daraufhin die Aktivitäten mit der 4MED AG eingestellt. Die 4MED AG ist aufgelöst.

1990 bis 1999
Manager Klinisches Marketing, Acuson GmbH
Angefangen als Field Application Specialist, wurde ich nach 6 Monaten der Manager der Applikations-Spezialisten und nach weiteren 6 Monaten Manager Klinisches Marketing. Ab 1996 war ich für die Betreuung von Meinungsbildnern in der Ultraschall-Diagnostik  im gesamten europäische Raum verantwortlich. Während dieser Zeit habe ich Trainingskonzepte entwickelt, welche immer noch von verschiedenen Firmen genutzt werden.

1989 bis 1990
Applikations-Spezialist für Ultraschall bei der Firma General Electric, Frankfurt.
Während dieses Jahres habe ich neben der Tätigkeit als Applikationsspezialist dreieinhalb Monate in der Filiale in Buc bei Paris verbracht, wo ich in die Entwicklung eines Farb-Dopplers für Ultraschall  im dortigen Forschungslabor involviert war.

1988 bis 1989
Tanzania, Uparo am Fuße des Kilimanjaro
Aufbau einer Dispensary (Erste Hilfe Station) als privates Projekt über den Arbeitskreis „Entwicklungspolitik“ der katholischen Studentengemeinde Mainz. Noch während meines Aufenthaltes wurde ein 16 Betten-Haus errichtet, welches unter kirchlicher Trägerschaft geführt wird.

1979 bis 1988
Medizinisch Technischer Assistent, Pathologisches Institut Trier
Dr. med. Harald König, Prof. Dr. med. Ewald Mäusle, Dr. Uwe Uhl
Führung des Histologischen Labors, inklusive Einkauf der Bedarfsartikel. Präparation der eingesandten Gewebe und histologische Verarbeitung der Präparate. Während dieser Zeit habe ich ca. 1000 Obduktionen durchgeführt.

  • Ausbildungstätigkeit: Ebenfalls habe ich in dieser Zeit an der Schule für Medizinisch Technische Assistenten die folgenden Fächer unterrichtet: Anatomie, Physiologie und Histologie.

1977 bis 1979 Ausbildung
Medizinisch Technischer Assistent and der MTA Schule in Trier

Schule
1964 – 1968 Grundschule Dreis
1968 – 1971 Cusanus-Gymnasium Wittlich
1972 – 1973 Krankenhausschule Bonn Bad Godesberg
1973 – 1977 Cusanus-Gymnasium Wittlich Abitur 1977

Am 14.02.1957
wurde ich als viertes Kind der Eheleute Peter Steffgen und Margareta Steffgen, geb. Mehrfeld in Dreis geboren.

Zusätzliche Ausbildungen
1991 Sonographische Ausbildung bei der Fa. Acuson und der Stanford Universität Mountain View, CA, USA
1991 bis jetzt ca. 300 Fortbildungsteilnahmen, oft aktiv als Referent und ca. 360 Kurse selbst gehalten.

Kenntnisse

  • Sehr gute anatomische Kenntnisse.
  • Spezielle Kenntnisse Ultraschall-Diagnostik. Mehrere Artikel in medizinischen Büchern und Zeitschriften.
  • Medizinprodukteberater.
  • Sehr gute didaktische Fähigkeiten.
  • Englischkenntnisse verhandlungssicher. Viele Vorträge weltweit in Englisch.
  • Französisch Grundkenntnisse.
  • Ich habe im Laufe meiner Karriere viele Fortbildungskonzepte für Ärzte entwickelt und ca. 360 Fortbildungen durchgeführt. Es sind hierbei mehr als 6.000 Ärzte adressiert worden.

Publikationen

„3D Reconstruction of intracranial vessels with Color-Doppler Ultrasound and a newly developed 3D device by the company TomTec“. 1994

„Das Berufsbild des Sonographers“
mta Spektrum, Umschau Verlag. Oktober 2000

„Grundlagen der Ultraschall und Doppler-Sonographie“
1. Auflage. Ecomed Verlag 2001

„Grundlagen der Ultraschall und Doppler-Sonographie“
Kursbuch Doppler und Duplexsonographie
Dr. Kurt Huck, Ludwig Steffgen
Grundlagen der Ultraschall und Duplexsonographie. Thieme Verlag. November 2004

Schallwelle
4 Folgen Ultraschall Qualiät
Ultraschall-Magazin von Fischer Med. Technik, 2010

„Grundlagen Ultraschall-Diagnostk“
Klinik Leitfaden Sonographie Common Trunk 1. und 2. Auflage.
K.Wild, E. Fröhlich, H. Strunk. Elsevier Verlag 2011

„Grundlagen der Ultraschall und Doppler-Sonographie“
2. Auflage. Ecomed Verlag 2013

„Grundlagen Ultraschall-Diagnostk“
Klinik Leitfaden Sonographie Angiologie 1. Auflage
K.Wild, E. Fröhlich, H. Strunk. Elsevier Verlag 2014

Pädiatrische Ultraschalldiagnostik
Physikalische Grundlagen
30. Ergänzungslieferung. Ecomed Verlag April 2014

„Grundlagen der Ultraschall und Doppler-Sonographie“
3. Auflage. Ecomed Verlag 2016

Pädiatrische Ultraschalldiagnostik
Physikalische Grundlagen
31. Ergänzungslieferung. Ecomed Verlag 2016

Patente

U.S. Patent Application No: 62/005724
Filing Date: 05-30-2014
Title: System and Method for contextual imaging workflow
Zugelassen 2016

Angemeldetes Patent:

U.S. Patent Application No: 14/292477
Filing Date: 05-30-2014
Title: System and method for selective enhancement of a region of interest in an image

Interessen

Musik: Chormusik, Klassik und Jazz. Bläsermusik.
Trompetenausbildung am Conservatoire de Luxembourg bei Prof. Charles Consbruck
Lesen
Herpetologie
Tauchen

Referenzen